Flora, das kleine Wunder

Vor einem halben Jahr sprach ich mit einer Eselin und ihrem blutjungen Fohlen Flora. Die Kleine wurde von einem Artgenossen übel zugerichtet und kam als absoluter Notfall in eine Pferdeklinik. Man bat mich um Hilfe, als sie bereits in der Klinik war. Sie hatte eine große Wunde am Hals, verlor ein Auge und ein Gelenk am Vorderbein entzündete sich stark aufgrund der im Körper wütenden Bakterien. Der Knochen zersetzte sich bereits massiv. Sie lag da, stand tagelang nicht auf und im Ärzteteam war man sicher, dass sie es nicht schaffen würde, dass ihr Leben nicht lebenswert wäre mit diesem Bein. Man hätte Knochenteile aus dem Gelenk gespült. So würde es nie gehen, das Gelenk würde versteifen und es dem Esel unmöglich machen, zu gehen.

Die Klinik gab das Fohlen auf und weigerte sich, das Tier weiter zu behandeln, bestand auf Einschläferung. Es wäre Tierquälerei, sie am Leben zu erhalten. Ich sprach mit ihr. Sie sagte, dass sie zwar schwach sei und Hilfe brauchte, um all die giftigen Stoffe aus dem Körper zu bekommen, aber dass sie leben wolle. Und dass sie nach Hause wollte, um Frieden zu finden. Von Anfang an hatte dieses Eselfohlen eine unglaublich liebliche, unaufgeregte, friedliche Art, mit der Situation umzugehen. An keinem Punkt wehrte sie sich gegen ihr Schicksal. Sie blieb immer bei sich, war schwach, dennoch stark. Sie kämpfte nicht, sie ließ es geschehen, ungebrochen und von der Dramatik unbeeindruckt. Sie fand, dass sie auch mit einem sich versteifenden Vorderbein, mit nur einem Auge leben könnte. Und wenn sie einschlafen würde, um nie wieder aufzuwachen, wäre das auch völlig in Ordnung für sie. Sie war einfach ein Schatz, voller Liebe und Akzeptanz.

Glücklicherweise tut ihre Besitzerin alles für die kleine Eselstute, so dass sie nach Hause durfte. Ein ganzes Team kümmerte sich um Flora. Ich betreute sie nach mehreren Tiergesprächen mit ihr und der Mutterstute mit täglichen Energiebehandlungen, um sie stabil zu bekommen. Die Menschen drum herum stritten sich um Sinn und Verstand, doch die kleine Eselin nahm ihre Zeit. Schon am ersten Tag Zuhause stand sie auf, trank bei der Mutter und aß ein bisschen mit. Sie lief tapfer, dann entzündete sich auch das andere Bein. Die Angst war groß, dass auch dieses Bein im Knochen angegriffen war. Ich behandelte weiter, sie nahm jeden Tag dankbar und intensiv die Energiebehandlungen an. Ein neuer Tierarzt kam dazu, er fertigte 10 Tagen nach den ersten Aufnahmen mehrere Röntgenaufnahmen an und, oh Wunder, es war kein Knochenfraß mehr vorhanden. Weder am neu entzündeten Bein, noch am anderen. Sie war über den Berg.

Ich weiß nicht, ob einfach ein medizinischer Irrtum vorliegt. Ob die ursprünglich so eindeutigen Bilder aus der Klinik einfach falsch interpretiert waren und das Knochenteil gar kein Knochen ist. Oder ob die Energieheilung wieder einmal das geschafft hat, was sie ausmacht: Die Gesetze der klassischen Wissenschaft ignorierend kleine Wunder vollbringen. Heute, ein halbes Jahr später, lebt Flora wie ein völlig normaler Esel mit ganz normal funktionierenden Gelenken mit ihrem neuen Freund und ihrer Mutter in einer kleinen Herde. Sie ist immernoch diese süße, unfassbar starke Persönlichkeit, die das Leben nimmt, wie es ist. Viele Menschen sind dank ihr gewachsen; mich eingeschlossen. Es wurden unzählige Gespräche über sie geführt und sie ist jetzt schon eine kleine Legende.

Im Falle von dieser wunderbaren, kleinen, lieblichen Eselstute kann ich nur sagen: Danke, dass es Menschen gibt, die auf ihre Tiere hören. Ich bin sicher, dass diese Eselin noch ihr ganzes Leben eine Lehrerin sein wird für jene, die dem Leben nicht vertrauen. Sie ist pure Liebe.

–> Selbst mit Tieren sprechen lernen

–> Mit dem eigenen Tier sprechen lassen

–> Energiebehandlungen für Mensch und Tier

flora

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s